Anlage

Der TCT verfügt über eine schöne und großzügige Clubanlage im Ortsteil Nimburg mit 6 Sandplätze, Ballwand, Clubhaus mit großer Terrasse und einem Kinderspielplatz.

Bau der Tennisplätze

Im Februar 1976 gab es plötzlich ernsthafte Turbulenzen. Die Bauarbeiten an den Plätzen 1 bis 4 sind in vollem Gange, der Kiesunterbau ist bereits fertig gestellt. Eine Investorengruppe, vertreten durch Klaus Wolff und Rolf Kraft, beabsichtigt auf dem Tennisplatzareal eine 4-Feld Tennishalle zu erstellen. Es folgten hektische Wochen mit vielen Besprechungen, Vorstandsitzungen und Ortsterminen. Im Ergebnis einigen sich Gemeindeverwaltung, Investorengruppe und Tennisclub auf einen Kompromis: Der Tennisclub plant den Standort seiner Plätze und des Clubhauses um. Die Tennishalle wird auf der bereits aufgekiesten Fläche gebaut. Die Investorengruppe entschädigt dem Tennisclub die entstandenen Baukosten in Höhe von ca. 24.000,-DM. Gleichzeitig verzichtet die Gemeinde bei weiterem Bedarf von Auffüllkies auf die Erhebung des Kieszinses.

Die termingerechte Fertigstellung der 4 Tennisplätze zur Spielsaison 1976 wurde Dank des aktiven Bauausschusses noch gemeistert. Die Baukosten beliefen sich einschliesslich den Unterflurregnern auf ca. 160.000,-- DM.
1977 zählte der Club 180 Aktive, 55 Jugendliche und 5 Passive Mitglieder. In der durch Aufnahmestopp ausgelegten Warteliste hatten sich weitere 18 Interessenten eingeschrieben. Die starke Nachfrage am aktiven Tennissport war auch Anlass, dass bereits 1977 zwei weitere Plätze gebaut und somit die Anlage auf insgesamt 6 Plätze erweitert werden musste. Gleichzeitig erhielten die Plätze 1 und 2 eine Flutlichtanlage. Weiterhin wurde ein provisorisches Clubhaus in Form eines gebrauchten Fertigelemente-Holzhauses erstellt. Insgesamt investierte der Club in diesem Jahr 90.000,-- DM. 1978 folgte der Neubau des Geräteraumes als Fertiggarage.